Modellhaus von Alfredo Häberli für Baufritz, Deutschland

"Ich wollte seit meinem 50. Lebensjahr ein Musterhaus entwerfen“, sagt Häberli. "Nicht für mich persönlich, sondern eines, das beispielhaft ist. Ein Haus, das durch seine Ästhetik und seine inhärente Denkweise einen Beitrag leistet. Das war mein Traum.“ Häberli konnte sich seinen Traum erfüllen, indem er für Baufritz ein Musterhaus entwarf, das neue Maßstäbe für ökologische und gesunde Holzarchitektur setzte und gleichzeitig den fachkundigen Holzbau präsentierte.

Kartio Glas 40 cl regen 2Stk
Kartio Glas 40 cl regen 2Stk
21.50 €
Kartio Glas 40 cl emerald 2Stk
Kartio Glas 40 cl emerald 2Stk
21.50 €
Origo Schale 0,5 l beige
Origo Schale 0,5 l beige
27.90 €
Origo Teller flach 20 cm beige
Origo Teller flach 20 cm beige
19.90 €

Alfredo Häberli ist ein international anerkannter, schweizerisch-argentinischer Designer mit Sitz in Zürich, Schweiz. Häberli schafft es, Tradition und Innovation mit Freude und Energie zu vereinen.

Ist es ein Holzhaus?
Ist es ein Ökohaus?

Im Hauptgebäude ist die erste Etage ein großzügiger, lichtdurchfluteter Raum mit Küche, Essbereich und vorderem Balkon, der dem Oberdeck eines Schiffes ähnelt. Es gibt keine Pfeiler und kaum massive Wände, eine Art offenes Loft mit durchgehenden Fenstern. Im kleinsten Bereich dieses Stockwerks befindet sich ein Raum in einem Raum, eine beeindruckende, drehbare sogenannte Media-Koje. Dieser terrassierte Sitzbereich wirkt wie ein Theater und dient gleichzeitig als Couch und Stauraum. Ein Bücherregal verläuft in Fensterbankhöhe an den Außenwänden entlang und bietet ebenfalls Sitzmöglichkeiten.

Tools Topf mit Deckel 4,0 l
Tools Topf mit Deckel 4,0 l
245.00 €
Tools Stielkasserolle mit Deckel 2,0 l
Tools Stielkasserolle mit Deckel 2,0 l
199.90 €
Essence Wasser 35 cl  2Stk
Essence Wasser 35 cl 2Stk
27.90 €
Essence Karaffe 100 cl klar
Essence Karaffe 100 cl klar
99.90 €

Für Iittala hat Alfredo Häberli die Essence-Serie entworfen, eine moderne Interpretation von Weingläsern. Mit der Origo-Serie wollte Häberli ein einfaches, alltagstaugliches Geschirr kreieren, das vielseitig eingesetzt werden kann.

Das kleine Nachbargebäude, das Stöckli - traditionell ein Haus in der Schweiz, in das die Bauern beim Ruhestand einziehen - ist als Werkstatt, Gästezimmer oder Wohnraum für die Großeltern konzipiert. Kleiner in der Größe, steht es auf einem großen Sockel, der den Eingang, die Treppe und einen Aufzug beherbergt. Das Stöckli verwendet bewusst das Konzept des barrierefreien Wohnens und versucht, diese wichtige Idee als Ausgangspunkt für ein außergewöhnliches Design zu nutzen. Auf einer abstrakten Ebene erinnert dieses Gebäude an einen kleinen Schlepper. Es ist, als wäre um einen See herum ein kleiner Hafen entstanden, eine Art Dorf am Wasser.